Mountain Retreat Center

Das Haus

Mountain Retreat Center

Wir stellen uns vor: Unser Haus besteht aus 20 Zimmer. Klein, fein, gemütlich. Jedes für sich ein Rückzugsort der besonderen Art. Manche Zimmer haben eigenes Bad & WC, bei den anderen mit Waschbecken im Zimmer teilen Sie Bad & WC mit anderen Programmteilnehmern. Einen Ausblick auf die wunderbare Naturlandschaft der Berge, Wälder oder auf den Ort Sachrang haben Sie aber garantiert von jedem Zimmer aus. Da kann schon passieren, dass man aus dem Nichts ins Staunen kommt. Immer wieder aufs Neue.

Im Erdgeschoss ist der schöne, helle Seminarraum nach asiatischem Stil mit Zugang zur Sonnenterrasse. Im Untergeschoß der kleinere Seminarraum mit Blick direkt ins Grüne. Egal ob beim Yoga, beim Meditieren, beim Weiterbilden oder bei welchem Thema auch immer…die Atmosphäre im Haus unterstützen Sie dabei, dass Sie sich voll und ganz den Programminhalten widmen können.

Rund um’s Haus finden Sie gemütliche Bänke zum Ausspannen und um die Ruhe zu genießen.

Schneeschuhwandern

Die Einfachheit des Seins

Unser Haus ist einfach ausgestattet. Ganz bewusst. Eine Zeit der Einfachheit, des Rückzugs zu genießen – purer Luxus. Und plötzlich wird einem bewusst, wie wenig es braucht zum Glücklich-Sein.

Der Mensch braucht Stunden, in denen er sich sammelt und in sich hineinblickt.

Albert Schweitzer

Ein Haus mit Geschichte

Das Mountain Retreat Center war bereits über viele Jahre ein besonderer Rückzugsort. Als damaliges „Haus der Stille“ wurde hier Zenmeditation und Kontemplation praktiziert unter der Leitung von Schwester Ludwigis Fabian KounAn, einer Benediktinernonne, die etliche Jahre in Kamakura/Japan bei Meister Yamada Roshi den Zen Buddhismus (Sanbo Kyodan Linie) studierte und praktizierte (daher auch der japanische Zendo im Haus). Viele hunderte Schüler kamen über fast drei Jahrzehnte immer wieder zu Schwester Ludwigis ins Haus zum Lernen und gemeinsamen Üben (Zazen, Koan, Dokusan). Ihre Lehre war laut Aussage einer Schülerin gekennzeichnet von Strenge, Klarheit und Schönheit. Und großem Mitgefühl, mit dem sie ihren Schülern half, Hindernisse am Weg zu überwinden und Entwicklungspotenzial freizulegen.

Da auch wir uns dem Erlernen und Erfahren von Meditation und all seinen möglichen Aspekten auf das Mysterium Leben verschrieben haben widmen wir dieses Haus in erster Linie Menschen, die meditieren möchten. Es ist uns ein großes Anliegen, wieder an den Spirit der damaligen Zeit anzuknüpfen. In der Form, dass wir einen Platz anbieten, der persönliches Wachstum ermöglicht. Der Herzenswärme als Grundgefühl hat. Der achtsames Miteinander ermöglicht.